Projektträger

EDUcloud Austria wird von folgenden Institutionen getragen:

DIBIGOSOS AustriaZLM

DIBIG

Die Digitale Bildungsgesellschaft bezweckt als gemeinnützer Verein eine Verbesserung der Bildungsqualität in öffentlichen und privaten Bildungsinstitutionen durch den qualitativ hochwertigen Einsatz von digitalen Technologien. Zur Erreichung der Vereinsziele werden Bildungsinstitutionen zum Einsatz digitaler Medien und Softwarelösungen beraten, sowie Know-How zur Projektumsetzung im Bildungswesen zur Verfügung gestellt. Eines der wichtigsten Projekte der DIBIG stellt der Aufbau der mittlerweile größten Moodle-Lernplattform für österreichische Schulen - eduvidual.at - dar, welche die DIBIG ab 2016 bis zur offiziellen Übernahme durch das Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung im Jahr 2019 entwickelt und unterstützt hat.

OSOS Austria

OSOS Austria steht für "Open Source Open Schools" und ist ein gemeinnütziger Verein zur Förderung freier Open Source Software in Österreichs Bildungswesen.

OSOS Austria tritt für eine digitale Souveränität (https://www.heise.de/hintergrund/Schule-digital-Wie-der-Lock-In-Effekt-unsere-Schulen-beschraenkt-6006927.html) in Österreich ein und unterstützt die Kampagne Public Money, Public Code (https://publiccode.eu/de/) sowie die Initiative Digitalcourage (https://digitalcourage.de/).

OSOS Austria führt folgende Webpräsenz: https://linux-bildung.at

ZLM

Das Zentrum für Lernmanagement wurde an der Pädagogischen Hochschule Oberösterreich auf Basis eines Auftrags des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung im Jahr 2019 gegründet. Das Ziel des ZLM ist die konzeptionelle, inhaltliche und technische Weiterentwicklung der Moodle-Lernplattform eduvidual.at sowie die Unterstützung von Schulen bei der Umsetzung eines digitalen Schulentwicklungskonzepts im Rahmen der Nutzung von eduvidual.at. Zu diesem Zweck vernetzt das ZLM Lehrer/innen und Stakeholder des Ministeriums und von Bildungsdirektionen im Rahmen der Moodle Community Austria, veranstaltet das jährliche Moodle Symposium und bietet den Schulen direkten Support sowie regelmäßige Fortbildungsveranstaltungen.